Was ist die Gilde?

Der Löwenfechter e.V. ist Teil der Gilde des Heiligen Michael, eines internationalen Verbundes mehrerer Schulen zum Austausch und der Wahrung der traditionellen, historischen Fechtkunst. Der Löwenfechter e.V. steht dabei neutral gegenüber allen Religionen und Glaubensrichtungen und hat klar die Rekonstruktion, Ausübung und Wahrung alten Wissens in bezug der traditionellen Fechtkunst im Fokus. Religiöses Handeln ist nicht Teil des Vereins. Du kannst volles Löwenfechtermitglied sein, ohne dabei Mitglied der Gilde zu werden.

Ähnlich wie im Hochmittelalter das Handwerk in verschiedenen Zünften organisiert wurde, war es im Spätmittelter üblich, dass das Fechten einer Gilde unterstand. Diese Gilden unterrichteten im 15. und 16 Jh. in unterschiedlichen Teilen des Heiligen römischen Reichs (deutscher Nation?) ihre Kunst, wie zum Beispiel die Marxbrüder in Frankfurt am Main oder die Federfechter in Prag. Dabei war es nur ihnen erlaubt, Fechtmeister zu benennen und die Bürger dieser Zeit in der Waffenkunst zu nicht militärischen Zwecken auszubilden. Alle bekannten Fechtgilden besaßen auch einen Schutzpatron, der sich zuweilen in den jeweiligen Gildenamen wiederfindet. So findet man bei den Marxbrüdern beispielsweise den Apostel Markus. In unserem Fall ist es der Heilige Erzengel Michael, als Schutzpatron der Krieger.

Wenn Dich interessiert, was es genauer mit der Gilde auf sich hat, so findest Du weitere Informationen direkt auf der Gildeseite [Link->Gildesseite.cz]. Gern kannst Du einige Gildenmitglieder von uns dazu auch persönlich ansprechen.