über uns

unser Ansatz

Der Löwenfechter e.V. wurde Anfang 2017 gegründet und ist ein gemeinnütziger Verein, der sich mit der Ausübung, dem Training und der Rekonstruktion historischer, europäischer Kampfkünste beschäftigt. Hierbei stehen neben bloßem Techniktraining auch körperliche Fitness und mentales Training zur Vorbereitung im Umgang mit dem Schwert im Vordergrund. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, unsere Schüler in der ritterlichen Kunst mit dem deutschen Langschwert zu unterrichten. Darüber hinaus ist geplant, mittelfristig das mittelalterliche Ringen sowie den Dolchkampf mit einzubeziehen.
Als Hauptquelle für das Training dient uns das Fechtmanuskript von Joachim Meyer aus dem 16. Jahrhundert. Gemeinsam mit anderen deutschen Vereinen, wie dem Drei Klingen e.V. aus Augsburg oder der Fechtschule Klopffechters Erben aus Bremen unterstehen wir der dem internationalen Verband Gilde des heiligen Michael unter Leitung von Petr Matousek mit dem Sitz in Olmüz, Tschechien. Mehr über die Gilde und dem Verband unserer Partnerschulen findest Du hier.

 

Sport und Kunst

Wir unterscheiden zwischen Kampfsport und Kampfkunst. An der genauen Definition mögen sich die Geister scheiden, doch nach unserem Verständnis umfasst das traditionelle historische Fechten wesentlich mehr, als nur das clevere Verwenden erlernter und klug kombinierter Techniken. Unser Ziel ist es nicht, unsere Mitglieder für Wettkämpfe und Turniere auszubilden - obwohl sie ab einem gewissen Trainingsstand daran durchaus teilnehmen können - sondern viel mehr ein Verständnis für das historische Fechten in seiner Gänze zu entwickeln. Körperliche Fitness, mentale Belastbarkeit und Konzentrationsfähigkeit werden dabei geschult. Während dieser Ausbildung kommt es nicht selten vor, dass unsere Mitglieder positive Vorteile und Trainingsaspekte mit in ihren Alltag übertragen. Mehr über unser Trainingskonzept erfährst Du hier.